• Zusammenarbeit, Know-How-Austausch, Marketing und Lobbyarbeit – sie alle werden durch Veranstaltungen vorangetrieben, ob in der Region Stuttgart oder in Brüssel. Die Region Stuttgart kann damit für den Standort werben oder Projekte initiieren. 

03.06. 17:00 - 19:00 Uhr

Wieviel Europa braucht die Wirtschaft?

Unternehmen im Spannungsfeld zwischen funktionierendem Binnenmarkt und Überregulierung

Die bevorstehende Europawahl ist von großer Bedeutung. Rund zwei Drittel der auf EU-Ebene getroffenen Entscheidungen haben direkte oder indirekte Auswirkungen auf kommunaler Ebene. Dennoch ist in vielen Unternehmen und bei vielen Bürgerinnen und Bürgern die Tragweite der Wahl oft nicht im Bewusstsein. Die Vorteile und Freiheiten durch die EU werden oft als selbstverständlich erachtet. Gleichzeitig steht die EU vor großen Herausforderungen: Populisten von rechts und links kritisieren das europäische Projekt, Unternehmen empfinden die Vorgaben aus Brüssel als überbordend, und die Bürokratiebelastung wächst stetig.

Bei der Podiumsdiskussion "Wieviel Europa braucht die Wirtschaft? Unternehmen im Spannungsfeld zwischen funktionierendem Binnenmarkt und Überregulierung " diskutieren Expertinnen und Experten darüber, wie sich die Europäische Union entwickeln sollte und wie ein Europäischer Binnenmarkt mit weniger oder anderer Ausgestaltung der Regulierungen funktionieren würde.

Bitte melden Sie sich verbindlich bis zum 30.05.2024 über den Link events.ihk.st/wievieleuropabrauchtdiewirtschaft an. Unter diesem Link finden Sie auch das Veranstaltungsprogramm. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Die Veranstaltung ist ein Kooperationsprojekt der IHK-Bezirkskammer Rems-Murr, des Landratsamts Rems-Murr-Kreis und der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS).