• Die Region Stuttgart ist als Europäische Metropolregion ein wichtiger Wirtschafts- und Wachstumsmotor Europas. Sie vereint globale Verbindungen mit hoher Lebensqualität. 

Mobilität ist in Zeiten knapper werdender Ressourcen und steigenden Verkehrsaufkommens ein relevantes Thema. Individualverkehr soll umweltschonender und ressourcensparender werden. Die EU unterstützt daher die Entwicklung alternativer Mobilitätsformen, auch in der Region Stuttgart.

In 13 Kommunen der Region Stuttgart wurden Bahnstationen zu „Regionalen Mobilitätspunkten“ umgebaut. Die von der EU geförderten Mobilitätspunkte verbinden nicht nur die Haltestellen von Zügen, S-Bahnen und Bussen, sondern verfügen auch über Taxi- und Carsharingplätze. Zusätzlich werden Kurzzeitstellplätze, Ladestationen für Elektroautos und Pedelecs, Abstellmöglichkeiten für Fahrräder und Service für Wartung und Reparatur angeboten. Die Mobilitätspunkte sollen das Mobilitätsangebot verbessern, ohne dass dafür neue Verkehrswege gebaut werden müssen. Mehr Infos


Um den Straßenverkehr in der Region Stuttgart flüssiger zu machen, untersucht das von der EU unterstützte Projekt „Regionale Mobilitätsplattform“ anhand von Echtzeitdaten und ohne die Beschränkung auf Gemeindegrenzen das regionale Straßennetz. Bereits 200 wichtige Probleme im Verkehrsnetz rund um Stuttgart wurden erkannt und können nun nacheinander abgearbeitet werden. Mehr Infos