• Die Region Stuttgart ist als Europäische Metropolregion ein wichtiger Wirtschafts- und Wachstumsmotor Europas. Sie vereint globale Verbindungen mit hoher Lebensqualität. 

Strukturförderung

Schon in der Präambel des EWG-Vertrages verpflichteten sich die Gründungsmitglieder, "ihre Volkswirtschaften zu einigen und deren harmonische Entwicklung zu fördern, indem sie den Abstand zwischen einzelnen Gebieten und den Rückstand weniger begünstigter Gebiete verringern".

Zentrales Instrument, um den in Artikel 158 des EG-Vertrages festgeschriebenen Aufholprozess der Regionen mit Entwicklungsrückstand zu unterstützen, sind die so genannten EU-Strukturfonds. Die Strukturfondsförderung ist die konkreteste und materiell bedeutsamste Ausprägung europäischer Regionalpolitik.

Mit der aktuellen Förderperiode 2007 - 2013 ist die Strukturförderung neu ausgerichtet worden. Es gibt nur noch drei Strukturfonds im engeren Sinne:

Der Europäische Garantiefonds für die Landwirtschaft (EGL), der Europäische Landwirtschaftsfonds für die ländliche Entwicklung (ELER) und der neue Europäische Fischereifonds (EFF) zählen nicht mehr zu den Strukturfonds im engeren Sinne.

Die Strukturmaßnahmen, die gezielter auf die strategischen Schwerpunkte der EU ausgerichtet sind (zum Beispiel Verpflichtungen von Lissabon und Göteborg), konzentrieren sich auf folgende drei prioritäre Ziele:

Priorität "Konvergenz"
Priorität "Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung"
Priorität "Europäische territoriale Zusammenarbeit"

Hilfreiche Links zur Kohäsions- und Strukturpolitik: